Sonntag, 5. Juli 2015

Entwurf des Menschen von Morgen (Carl. R. Rogers)


Ein Entwurf des Menschen von morgen




Carl Ransom Rogers war ein US-amerikanischer Psychologe und Psychotherapeut, dessen herausragende Leistung in der Entwicklung der klientenzentrierten Gesprächstherapie und dem Ausbau der Humanistischen Psychologie besteht.



Carl. R. Rogers fasst in seinem stichpunktartigen Entwurf des Menschen von morgen zusammen, welche wesentlichen Eigenschaften diejenigen Menschen gemein haben, denen er die Fähigkeit zuschreibt, in unserer veränderten und sich verändernden Welt ein gutes Leben zu führen. Er nennt zwölf Punkte:

  1. Offenheit
  2. Verlangen nach Authentizität
  3. Skepsis in Bezug auf Wissenschaft und Technologie
  4. Verlangen nach Ganzheit
  5. Wunsch nach Nähe un Intimität
  6. Prozessbewusstsein (die einzige Gewissheit ist die Veränderung)
  7. Anteilnahme
  8. Einstellung zur Natur
  9. Ablehnung der Institutionen
  10. innere Autorität
  11. Unwichtigkeit materieller Dinge
  12. Sehnsucht nach dem Spirituellen

Quellen:

Rogers, Carl. R: Der neue Mensch
Stéphan Etrillard:  Prinzip Souveränität






Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen